Sand-Strohblume

am Weg entdeckt

Steckbrief:
Sand-Strohblume

latein: Helichrysum arenarium

Trivialnamen: Gelbes Katzenpfötchen, Ruhrkraut, Immortelle, Sandimmortellen, Rainblumen, Gelbe Mottenkrautblume, Harnblume, Sandgoldblume

Gattung: Strohblume

Familie: Korbblütler

Vorkommen: in Mittel- bis Nordeuropa und im Kaukasus auf trockenen, kalkarmen und sonnigen Sandböden; sehr selten

Gefährdung: hoch

Verwendung:

 

Die Sand-Strohblume betört mit aromatischem Duft. Sagt man. Ich hatte mich bei unserer Begegnung nicht so weit herab gelassen, dass mir der Duft aufgefallen wäre. An jenem hitzigen Sommertag war die Luft bereits mit ätherischen Ölen des nahe liegenden schwitzenden Kiefernwalds gesättigt.

Wegen ihrer duftenden Inhaltsstoffe ist die Sand-Strohblume begehrtes Mittel zum Zweck in der Kosmetikindustrie. Auch verwendete man diese hübsche einheimische Strohblumenart gern als Bestandteil von Trockenblumensträußen. Gelegentlich werden die Blütenköpfe auch Heiltees beigemischt, aber die arzneiliche Wirkung der Pflanze ist dem Anschein nach geringer als die dekorative.

Man erkennt die Sand-Strohblume an den vielen kleinen flauschigen gelben Blütenköpfchen, woher sie ihren bekanntesten Trivialnamen hat: Gelbes Katzenpfötchen. Der lateinische Name leitet sich hingegen von ihrem bevorzugtem Habitat, dem Sand, ab.

Früher wuchs die auf nährstoffarmen sandigen Untergründen gedeihende zarte Schönheit zu Hauf, macht sich aber mit Rückgang eben jener trockenen, sandigen Böden rar. Inzwischen ist die Sand-Strohblume sehr selten geworden und steht unter Schutz.

Um so mehr freute es mich, einige Exemplare auf der Wanderung zum Walpurgisbruch nahe Eberswalde-Finow entdeckt zu haben.

veröffentlicht am: 10.01.2019

Ähnliche Beiträge

Leberblümchen

Leberblümchen

1. Hilfe gegen gegen Winter-Blues

Fliegenpilz

Fliegenpilze

Am berauschendsten ist der Fliegenpilz, wenn man sich an seinem Anblick erfreut.

Weinbergschnecke

Weinbergschnecke

Ein Lebenskünstler und was die Preußische Eisenbahn damit zu tun hat

Gewöhnlicher Gilbweiderich

Gewöhnlicher Gilbweiderich

Beim adretten Gewöhnlichen Gilbweiderich – Färberpflanze mit heilenden Inhaltsstoffen – reicht der bloße Anblick, um sich schlagartig besser zu fühlen!

Noch keine Kommentare vorhanden

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.