Lattseen bei Strausberg

gewandert am: 23.05.2017
Region: ,
benötigt: gute Kondition, Wanderkarte

Startpunkt: Strausberg-Nord
Ziel: Strausberg-Nord
Entfernung: 16 km
höchster Punkt: m

Erreichbarkeit mit Öffis:

super
okay
dürftig
gar nicht

Wenn das Leben uns in Bahnen umleitet, die wir so nicht antizipiert hatten, kommt gar nicht so selten etwas Besseres dabei heraus. So geschehen in Life 1.0., aber auch bei der Planung für eine Wanderung mit Freundin C. Abgesehen davon, dass am Ende C. doch nicht konnte und ich mit C. wanderte, entschieden wir kurzfristig, im Norden Berlins zu den Lattseen zu laufen.

Die Anreise per S-Bahn dauerte, aber war unkompliziert. Von Strausberg-Nord aus ging es auf ruhiger Pflasterstraße gen Norden, vorbei am abgeschotteten Schlösschen Wilkendorf hinein in zunehmend üppigere, naturbelassene Wälder.

An jener Waldkreuzung, an der man sich entscheiden muss, ob man das Tal auf seiner linken oder rechten Flanke passieren möchte, hielten wir uns geradeaus und landeten linksseitig der wie Perlen hintereinander aufgereihten Lattseen. Den ersten haben wir schonmal gar nicht entdeckt. Auch retour nicht. Dafür entschädigte aber See Nummer 2, welches der große Lattsee ist, vollauf. Am Südufer, wo sich ein kleiner Rastplatz befindet, wirkt der See mit einer geschlossenen Blattdecke nich nicht so recht einladend.

  • Farn
  • Waldweg
  • Weg zum Lattsee
  • Grosser Lattsee Südende
  • Grosser Lattsee Südufer
  • Spinnwebe
  • Grosser Lattsee

 

Läuft man aber weiter, blitzt es schon bald flaschengrün und aufgeräumt (keine Seerosen mehr) durch die Bäume am Ufer. Da wir nicht wussten, dass am nördlichen Seeende ein wunderbarer Steg zum Verweilen, Baden und sonnen einlädt, machten wir auch vorher schon einige kleine Abstecher ans Ufer, und ließen den Blick schweifen und die Seele baumeln.

Und dann kam, was kommen musste. Ein herrlicher, menschenleerer See, ein Steg und perfektes Badewetter. Klamotten runter und rein.

  • Bade-Steg am Großen Lattsee
  • Badepause
  • Sonnenbaden am Lattsee
  • Bad im Lattsee

 

Was für ein Genuss! Wir konnten uns an der ungewönlichen Farbe des Sees gar nicht satt sehen. Vllt. kommt das satte grün davon, dass das Tal zu beiden Seiten des Sees direkt ansteigt und dank des dichten Laubwaldes grüne Wände den Lattsee einrahmen, wie ein Goldrahmen ein gelungenes Gemälde. Im Wald konzertierte ein vielstimmiger Vogelchor mit brillianten Soloeinlagen. Im Hintergrund untermalten die Frösche vom Teich nebenan mit Gequake und Bariton.

Im Anschluss an das Sonnen- und ein zweites See-Bad statteten wir den restlichen Seen im Tal einen Besuch ab, bevor es auf der anderen Talseite wieder in südliche Richtung ging. Das Highlight unserer Tour sollte erst noch kommen. Vom Ostufer aus hatte der Große Lattsee am Nachmittag eine dermaßen irre Farbe, dass wir uns noch einmal zu einem längeren Päuschen überreden ließen.

  • C.
  • Grosser Lattsee Ostufer
  • am Ostufer des Großen Lattsees
veröffentlicht am: 06.06.2017

Ähnliche Beiträge

Klar, klarer, am Klarsten

Glasklare Seen und ein aufgebauschter Knüppeldamm

Im Dschungel bei Eberswalde-Finow

Gleich hinter den Finower Leichtflugzeugen dümpelt es sich hervorragend an den verwunschenen Teichen des Walpurgisbruchs.

Berliner Badeperlen

Besuch bei Berlins größtem See, sowie einem schnuckelig winzigen Nachbarn. Momentan interessiert eh die Wassergüte mehr als die Gewässergröße.

Dubrow via Frauensee und Schmöldesee

Preußens Glanz und DDR-Patina – mit alten Eichen, Kinderferienlagern, Sonnenuntergangs-Groupies und Fleischeslust im Abgang

4 Kommentar(e)

    • Liebe Pong,

      entschuldige bitte die späte Antwort!

      Ich habe mich auch gefragt, warum dieser See ein so spezielles Grün aufweist. Wenn dies selbst im Winter so ist, kann es wohl nicht an den grünen, reflektierenden Hängen liegen, was meine erste Vermutung war …

  • Wer so ein Paradies in seiner erreichbaren Nähe hat, braucht nicht in die weite Welt verreisen. Dieses Fleckchen Natur ist doch weit besser als die superausgestattetste und teuerste Spa – Oase. Da kommst Du total entspannt und mit runderneuertem Nervenkostüm am Abend in Dein Heim zurück, randvoll mit Natur und Glücksgefühlen, was brauch der Mensch mehr?! Am nächsten Tag, läßt sich das Hamsterrad viel besser bewegen, versprochen! Geht auf alle Fälle mal gucken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.